"Spiel ohne Grenzen" Vol. II

Mit 100 Teilnehmenden

Zum zweiten Mal kamen am vergangenen Samstag 100 Schülerinnen und Schüler aus dem Rhein-Erft-Kreis zu „Spiel ohne Grenzen“ in Brauweiler zusammen.

Die Mannschaften wurden zu Beginn in neue Teams gelost, denn bei den Spielen stand weniger das Gegeneinander im Fokus sondern eher das Miteinander. In sportlichen und kognitiven Spielen sowie in Geschicklichkeitsspielen mussten die Teams beweisen, dass sie auf dem Spielfeld durch ein gutes und faires Miteinander -auch teamübergreifendauffallen und letztlich auch gewinnen können. Durch separat vergebene Sterne für Fairness und Respekt wurde am Ende des Tages die Gewinnerschule ermittelt: das Gemeinschaftsteam aus Arthur-Koepchen-Realschule und Gesamtschule Pulheim belegte den ersten Platz. Die Pänz freuten sich über Sportgutscheine und natürlich den begehrten Wanderpokal, der ihnen durch Box-Olympiasieger Torsten May übergeben wurde.

 

Weitere Platzierungen: 2. Platz: Realschule Kerpen, Hauptschule Herbertskaul (Frechen), Clemens-August-Schule (Brühl), Erich-Kästner-Realschule (Brühl), Platz 3: Ernst-Mach-Gymnasium (Hürth), Gymnasium Frechen, Friedrich-Ebert-Realschule (Hürth).

Diese Aktion fand in Kooperation mit SPORTAG-Sport im Ganztag statt.

Zurück